Preloader image
3195
post-template-default,single,single-post,postid-3195,single-format-standard,stockholm-core-1.0.8,select-theme-ver-5.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,paspartu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

RECORD AGAIN! 40jahrevideokunst.de/Teil II im Nationalen Kunstmuseum der Ukraine

 

 

11.06.2011 – 07.08.2011

 

 

 

 

Das Goethe-Institut und das Nationale Kunstmuseum der Ukraine
zeigen vom 11. Juni bis 7. August 2011 die Ausstellung
«RECORD AGAIN!» 40jahrevideokunst.de/Teil II, die von höchster
kulturpolitischer Relevanz für die heutige Medienkunst ist.

Das Projekt erforscht wie schon das Vorgängerprojekt „40jahrevideokunst.de – Teil 1“
die Geschichte der deutschen Videokunst von ihren Anfängen in den 1960er- und 1970er-Jahren

bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts.
Damit knüpft das Goethe-Institut an die Ausstellung „Beuys.

Paik. Vostell. Aktionskunst und Videokunst der 60er und 70er Jahre“ (Kuratorin: Daryna Iakymova)
an, die im Rahmen des Projekts „Kompetenzzentrum Kulturmanager“ des Goethe-Instituts
entwickelt wurde. Dieses bedeutende Ausstellungsprojekt zur Medienkunst wurde vom
führenden ukrainischen Nachrichtenportal Ukrainska Pravda als das beste
Museumsprojekt 2010 ausgezeichnet.

 

 

Nationales Kunstmuseum der Ukraine
wul. Hruschewskoho 6
Kiew

Ukraine