Preloader image
3123
post-template-default,single,single-post,postid-3123,single-format-standard,stockholm-core-1.0.8,select-theme-ver-5.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,paspartu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Kunst mit Fotografie und andere mediale Eskapaden: Wie man sieht…

08.07.2000 – 19.09.2000

 

 

Kunst mit Fotografie und andere mediale Eskapaden: Wie man sieht…

 

 

Photo-und Medienausstellungen

Maxi Bade – Rosa Barba – Bettina Buck – Klaus Fritze – Martin Gaissert – Andreas Hirsch – Olaf Hirschberg – Knowbotic Research – Holger Link – Tilman Lothspeich – Marcello Mercado – Aurelia Mihai – Achim Mohn6 – Heike Mutter – Thomas Roppelt – Oliver Sann – Oliver Schwabe – Martin Seck – Stale Stenslie – Herwig Weiser – Kirk Woolford

In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens hat die Kölner Kunsthochschule für Medien Hunderte von Produktionen der verschiedensten Gattungen und Genres hervorgebracht. Viele davon erhielten regionale, nationale und internationale Preise und Auszeichnungen. Absolventen waren an Ausstellungen und Festivals in vielen Teilen der Welt beteiligt, gewannen den Oscar ebenso wie den New Yorker Golden Cube Award oder repräsentierten ihr Land auf der Biennale in Venedig. Die erste Ausstellung im Museum Ludwig zeigt einige Ausschnitte aus dem bisherigen Schaffen der jungen Künstlerinnen und Künstler. Die Kuratoren Jürgen Klauke (Professor für künstlerische Fotografie) und Siegfried Zielinski (Gründungsrektor und Professor für Medienarchäologie) haben sich bei ihrer Auswahl auf foto- und videografische Arbeiten konzentriert, es werden aber auch einige Eskapaden in andere mediale Praxen gezeigt. Eigenwillige Ansätze und unterschiedliche Positionen sollen zum Ausdruck kommen, zwischen analogen und digitalen Einzelbildern, dem einkonaligen Videoexperiment, der Installation, dem konzeptuellen Projekt und dem künstlerischen Experiment mit Film.

 

Eröffnung: 07.07.2000, 18 Uhr

 

Museum Ludwig Köln

Bischofgartenstr. 1
50667 Köln
Tel. 0221 – 221 23 82
Di 10 – 20 Uhr, Mi – Fr 10 – 18 Uhr, Sa u. So 11 – 18 Uhr
e-mail: museumsref-tran@netcologne.de
http://www.museenkoeln.de/